Rehabilitation

Was bietet Ihnen der RSL?

Herzsport mit Dr. Assmann

Sie erhalten hier entsprechend der verschiedenen Leistungsbereiche die ersten Informationen über die Inhalte und Ziele des Rehasportes. Desweiteren stellen wir Ihnen die Inhalte der Kurse und den Kursplan vor.
Rehabilitationssport ist eine ärztlich verordnete sportliche Betätigung in Gruppen und kann grundsätzlich bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen. Die Verordnung von Rehabilitationssport belastet nicht das Heilmittelbudget des Arztes und wird in der Regel von allen Krankenkassen genehmigt.
Alle Gruppen sind vom Sächsischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes (SBV) zertifiziert und die Übungsleiter sind fast ausschließlich Absolventen der Sportwissenschaftlichen Fakultät (Bachelor, Master und Diplom-Sportlehrer) mit gültigen Rehabilitationslizenzen.

Beim RSL wird der Rehasport in folgende Indikationen aufgegliedert:

Eine Wanderung mit Herz - Teilnehmer Herzsportgruppe
  • Neurosport (u.a. für Erkrankungen im Bereich Apoplexie, MS und Parkinson)
  • Orthopädie (u.a. für Erkrankungen im Bereich der Wirbelsäule, Knie, Hüfte, Schulter)
  • Innere Erkrankungen (u.a. Lungensport, Krebssport, Adipositas, Diabetes uvm.)
  • Herzsport (untergliedert in Verordnungsgruppen mit Arzt oder Herz-Kreislaufsportgruppen ohne ärztliche Überwachung)
  • ARIADNE (psychische Erkrankungen wie z.B. Depression, Burn Out und Antriebslosigkeit)